"Burgen - Machtsymbol und Lebensraum"...so der Titel der neuen Ausstellung im Eifelmuseum, die am 11. April 2024 ab 14.00 Uhr eröffnet wird. In der interaktiven Ausstellung wird ein interessanter Einblick in die Lebensumstände auf einer Burg ermöglicht. Der Eintritt ist kostenlos. 

Disneyland oder Hogwarts Castle bei Harry Potter: Burgen werden auch heute noch als besondere Lebensräume wahrgenommen. Die Bewohner leben nach ganz eigenen Regeln.

Vom 9. bis zum 18. Jahrhundert zeugte eine Burg vom Landbesitz, der Macht und dem Status des Burgherrn. Der weithin sichtbare und beeindruckende Bau stellte unmissverständlich klar, dass der Burgherr außer seiner Burg auch das umgebende Territorium beherrschte. Gerade weil die Herrschaftsgrenzen nicht so leicht erkennbar waren, diente der imposante Burgkomplex als Landmarke für die Herrschaft über das Gebiet.

Eine Burg war aber nur dann ein wirkungsvolles Machtsymbol,wenn sie wehrhaft war und im Ernstfall verteidigt werden konnte. Der Burgherr musste also Präsenz zeigen und den Aufenthalt für seine Untergebenen in seiner Burg möglichst angenehm gestalten. Das erforderte finanzielle Ressourcen und machtpolitisches Geschick, um in den Streitigkeiten mit anderen Territorialherren nicht unterzugehen.

So hatte eine Burg nach außen trutzig zu wirken; als Lebensraum musste sie aber auch Lebensart und Unterhaltung bieten. Nur so war gewährleistet, dass eine Burg über Generationenhinweg bewohnt und verteidigt werden konnte. Burgen haben ihren besonderen Reiz bis heute nicht verloren. Das Bild einer Burg spiegelt die menschliche Sehnsucht nach Schutz und Geborgenheit und hat Maler zu allen Zeiten inspiriert.

Die neue Ausstellung im Eifelmuseum zeigt ab dem  11. April 2024 ( bis 25. April 2025) Burgen der Eifel, gemalt von bekannten Eifelmalern des 19. und 20. Jahrhunderts und gibt einen interessanten Einblick in die Lebenswelt einer Burg.

Neu ist die Möglichkeit des interaktiven Rundgangs mit „Museum2go“! 

Die App können Sie bequem auf Ihr Smartphone laden und das Museum und die Ausstellung mit dem interaktiven Audioguide perfekt erkunden. Erfahren Sie mehr zum Leben auf der Burg - von Infrastruktur, Freizeit und Mode. Der perfekte Begleiter beim Rundgang durch die Ausstellung. Einmal heruntergeladen erhalten Sie die Informationen als Audiodatei.

Wer die App nicht selbst installieren kann, kann sich in der Touristeninfo einen Guide leihen. Dank des Engagements des Fördervereins des Eifelmuseums ist nicht nur wieder diese interessante Ausstellung entstanden, es stehen auch 10 Smartphones zur Nutzung als Audioguide im Museum zur Verfügung. 

Am Donnerstag, 11. April kann man ab 14.00 Uhr ins Museum kommen und die Exponate entdecken. Am Abend erfolgt dann die offizielle Eröffnungsveranstaltung. Das nue Begleitprogramm zur Ausstellung mit Vorträgen, Mitmachaktionen und Flugshow wird ebenfalls an diesem Tag vorgestellt. 

Öffnungszeiten Eifelmuseum: 

Mo - Fr: 10.00 - 16.00 Uhr
Sa - So: 9.30 - 15.00 Uhr

Viel Spaß!

Weitere Informationen auch unter folgendem Link: Eifelmuseum Blankenheim

Freilinger Infobox

  • Sa 03.- So 04.08.: Kinderfest der Freiwilligen Feuerwehr, Dorfplatz 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung